Von Sonntag auf Montag seien sieben neue Fälle hinzugekommen, teilte das Gesundheitsministerium am Montag in Potsdam mit. Die Landeshauptstadt Potsdam meldete fünf neue Infektionen, der Landkreis Dahme-Spreewald zwei. Die Meldungen können wegen des Wochenendes allerdings zeitverzögert eintreffen.
Am Sonntag wurden landesweit sechs neue Infektionen registriert, am Samstag 17. Dagegen waren am Freitag 42 neue Fälle hinzugekommen, so viele wie seit Mai nicht mehr. Seit März haben sich 4256 Brandenburger mit dem Virus infiziert, 173 Patienten starben. Als erkrankt gelten 229 Menschen in Brandenburg, als genesen etwa 3854.