In Brandenburg hat sich die Zahl der bestätigten Ansteckungen mit dem Coronavirus innerhalb eines Tages weiter erhöht. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums wurden von Mittwoch zu Donnerstag 455 neue Fälle gemeldet. Die Zahl neuer Todesfälle in der amtlichen Corona-Statistik stieg um 15 auf 284. Aktuell werden 409 Patienten im Krankenhaus behandelt; davon werden 113 intensivmedizinisch betreut. 65 Patienten müssen beatmet werden. Aktuell infiziert sind bei 5101 Menschen im Land.

Cottbus bei Sieben-Tage-Inzidenz oben

Nach Zahlen der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) sind in Brandenburg derzeit 604 Intensivbetten belegt, 181 sind noch frei. Innerhalb einer Woche könnten zusätzlich 425 Intensivbetten aufgestellt werden.
Die Zahl neuer Ansteckungen je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen stieg für ganz Brandenburg von 104,4 am Vortag auf einen Wert von 105,5. Den Spitzenwert hat derzeit Cottbus mit 216, gefolgt vom Landkreis Spree-Neiße mit 189,9 neuen Infektionen innerhalb einer Woche und dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz (168,2). Ab einem Wert von 50 gilt eine Region als Risikogebiet.
Seit März haben sich damit insgesamt 15 143 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Als genesen gelten 9758 Menschen - 459 mehr als einen Tag zuvor.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.