Von Mittwoch auf Donnerstag seien 55 neue bestätigte Fälle hinzugekommen, teilte das Gesundheitsministerium am Donnerstag in Potsdam mit. Am Vortag waren es 48 Neuinfektionen, nach 49 neuen Fällen am Dienstag.
Die Zahl der Menschen, die im Zusammenhang mit dem Virus gestorben sind, wuchs um einen auf 174, nachdem am Mittwoch ein Todesfall aus dem Landkreis-Spree-Neiße gemeldet worden war.
Die Zahl der derzeit an Covid-19 Erkrankten nahm um 22 auf 431 zu. Im Krankenhaus werden derzeit insgesamt 38 Corona-Patienten behandelt, darunter einer auf der Intensivstation. Als genesen gelten 4020 Menschen, 32 mehr als am Vortag. Seit März wurden landesweit 4625 Infektionen registriert. Die Zahl neuer Corona-Ansteckungen je
100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen ist in Brandenburg auf 11,2 gestiegen; dieser Inzidenzwert lag am Mittwoch noch bei 10,5. Am höchsten war er im Landkreis Oder-Spree mit 21,3.
Wenn 35 neue Infektionen je 100.000 Einwohner in sieben Tagen übertroffen werden, wird die Maskenpflicht auf Büros und Gaststätten erweitert, sofern man nicht an einem festen Platz ist. Zudem dürfen dann nicht mehr so viele Menschen an privaten Feiern teilnehmen.