In Brandenburg ist die Zahl der neuen Corona-Infektionen innerhalb von 24 Stunden gestiegen. Von Montag auf Dienstag (Stand: 8.30 Uhr) wurden 20 Fälle gemeldet, wie das Gesundheitsministerium mitteilte. Allein in Potsdam wurden zehn neue Fälle registriert. Damit stieg die Zahl der seit März mit dem Sars-CoV-2-Erreger Infizierten auf insgesamt 4054.
Zudem kamen drei Fälle aus dem Havelland und zwei aus dem Landkreis Teltow-Fläming hinzu. Potsdam liegt mit 730 Fällen an der Spitze der registrierten Corona-Infektionen im Land.