In Brandenburg sind weitere Corona-Infektionen registriert worden: Innerhalb von 24 Stunden kamen 14 Fälle von Dienstag auf Mittwoch hinzu, wie das Gesundheitsministerium (Stand: 8.30 Uhr) mitteilte. Die Zahl der seit März mit dem Sars-CoV-2-Erreger Infizierten Personen stieg damit auf insgesamt 4054; 174 Patienten sind nach den Angaben aktiv erkrankt; 3721 gelten als genesen, 10 mehr als am Vortag.
Die meisten Fälle gibt es nach wie vor in der Landeshauptstadt Potsdam mit 731 (+1) und im Landkreis Potsdam-Mittelmark mit 634 (unverändert). Die wenigsten verzeichnet weiterhin der Landkreis Prignitz (47).