Verletzt wurde bei dem Brand in einem Heizkraftwerk in Lübzow am Mittwochvormittag niemand, wie eine Sprecherin der Polizeidirektion Nord sagte. Zunächst sei Rauch aus dem Gebäude gekommen, der in Richtung Perleberg gezogen sei. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.
Mehrmals musste die Feuerwehr Glutnester in dem Werk im Kirschweg löschen. Die Polizei habe noch nicht mit ihren Untersuchungen vor Ort zur Brandursache beginnen können, da es dort zu heiß sei, sagte die Sprecherin. Der Schaden wird auf Hunderttausende Euro geschätzt.