Für einige Brandenburger Lotto-Spieler war 2020 ein gutes Jahr: Im vergangenen Jahr entfielen fünf Millionengewinne auf Glücksspieler im Land, wie die Land Brandenburg Lotto GmbH am Montag mitteilte. Dies liege erneut über dem Durchschnitt von zwei bis drei Brandenburger Millionen-Gewinnen pro Jahr, sagte Lotto-Sprecherin Antje Edelmann. Im Jahr 2019 hatte es die Rekordzahl von 8 Millionengewinnen zwischen Elbe und Oder gegeben.

7,3 Millionen für Ehepaar aus Potsdam-Mittelmark

Den höchsten Gewinn räumte im vergangenen Jahr mit 7,3 Millionen Euro ein Ehepaar aus dem Landkreis Potsdam-Mittelmark ab. Ein Glückspilz aus Potsdam holte sich pünktlich zu Ostern 5,2 Millionen Euro aus dem Eurojackpot. Und eine Frau aus dem Landkreis Oder-Spree sicherte sich mit einem Systemschein gleich mehrere Gewinne im Gesamtwert von 4,2 Millionen Euro.

57 Großgewinne in Oder-Spree und Oberhavel

Die Landkreise Oder-Spree und Oberhavel teilten sich 2020 auch den Titel des „Glückskreises“: In beiden Landkreisen fielen jeweils 57 Großgewinne mit mehr als 5000 Euro an. Insgesamt sei in Brandenburg eine Gewinnsumme von rund 96 Millionen Euro ausgeschüttet worden, berichtete die Lotto-Gesellschaft. „Wir freuen uns, im Jahr 2020
über sieben Millionen Gewinnern in Brandenburg ein Lächeln ins Gesicht gezaubert zu haben“, sagte Lotto-Geschäftsführerin Anja Bohms.