Die Gilde wird eine Führung durch die Doppelstadt Gueben-Gubin unternehmen, bei der historisch Interessierte willkommen sind. Andreas Peters hat seine Stadtwächterstube inmitten der Doppelstadt und bietet Einheimischen und Touristen Führungen durch Guben und Gubin. Dadurch bewahrt er Überliefertes, pflegt traditionelles Brauchtum  und gibt Geschichte weiter – das Ziel der Gilde ist. Sein Verlag bietet unter anderem Bürgern historische Landkarten und Stadtpläne zum Verkauf an.
Der Verein hat mehr als 200 Mitglieder. Übermäßig viele Stadtwächter gibt es in der Region nicht. Beeskow hat einen, so wie Spremberg und Görlitz.

Wieder Treffen des Stadtwächters


Einen kleinen Vorgeschmack auf das Stadtwächtertreffen gibt es schon am 12. September. Da lädt Gubens Stadtwächter Andreas Peter zum mittlerweile 37. Mal zum Stadtwächterstündchen, gleichzeitig auch zum ersten Corona-Stadtwächterstündchen, das nicht – wie gewohnt – in Peters Stube, sondern Am Dreieck unter den Linden stattfinden wird. Das Gesangsduo "Two Pieces" aus Spremberg ist zum dritten Mal dabei. Um 18 Uhr geht es los, der Kostenbeitrag liegt bei fünf Euro. Anmeldungen sind laut Peter erbeten (Telefon 03561 551304).