Das vollständige Interview lesen Sie in der Druckausgabe der Märkischen Oderzeitung vom Donnerstag.