Der Bus war mit etwa 25 Menschen aus Fürstenwalde kommend in Richtung Beeskow unterwegs. Die Zahl der verletzten Fahrgäste war zunächst unklar. Die Polizei nannte eine Zahl von acht, der Einsatzleiter der Feuerwehr sprach von zwölf Personen. Die Landesstraße musste wegen der aufwendigen Bergungs- und Aufräumarbeiten bis in den Abend gesperrt werden. Aus dem beschädigten Tank des Busses waren laut Feuerwehr annähernd 300 Liter Diesel ins Erdreich neben der Fahrbahn gelaufen.