Eine Demo gegen die coronabedingten aktuellen Maßnahmen ist in Wittenberge (Prignitz) vorzeitig beendet worden. Mehr als 75 Prozent der Teilnehmer haben sich nicht an die Maskenpflicht gehalten, wie eine Polizeisprecherin der Polizeidirektion Nord am Donnerstag mitteilte. Der Versammlungsleiter habe daraufhin den Aufzug vorzeitig beendet.

Versammlung mit hunderten Menschen war nicht angemeldet

An der unangemeldeten Versammlung am Mittwochabend, die zuvor in den sozialen Medien beworben worden, nahmen mehrere Hundert Menschen teil. „Weder rechtes noch linkes Klientel konnte hier ausgemacht werden“, sagte die Sprecherin.
Zunächst gab es laut Polizei keinen Versammlungsleiter. Nach mehrmaliger Aufforderung der Polizei meldete sich schließlich ein Mann aus der Menge. Gegen 19.45 Uhr sei der Spaziergang von ihm dann als beendet erklärt worden, da die Schutzmaßnahmen wie das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes bei den Teilnehmern nicht hätten durchgesetzt werden können. Von 15 Teilnehmern nahm die Polizei nach eigenen Angaben die Personalien auf, Ordnungswidrigkeitsverfahren wurden eingeleitet.
Mehr zu Corona und den Folgen für Berlin und Brandenburg lesen Sie auf einer Themenseite.