In Brandenburg sind Elf weitere Corona-Neuinfektionen binnen eines Tages registriert worden. Das teilte das Gesundheitsministerium am Freitag in Potsdam mit. Von Mittwoch zu Donnerstag waren vier neue Infektionen mit dem Erreger Sars-CoV-2 registriert worden. Insgesamt haben sich in Brandenburg damit seit März 3395 Menschen mit dem Virus infiziert. 173 Menschen starben bislang nach einer Infektion. Etwa 3617 Menschen gelten als genesen - das waren 24 mehr als am Donnerstag.
Die meisten Infizierten in Brandenburg verzeichnet nach wie vor die Landeshauptstadt Potsdam mit insgesamt 705 Personen. An zweiter Stelle steht der Landkreis Potsdam-Mittelmark mit 622 Fällen. Die wenigsten Infektionen verzeichneten die Landkreise Prignitz mit 47 und die Uckermark mit 48.