68 Grundschüler und 6 Erzieherinnen und Erzieher wurden am Dienstag auf das Coronavirus getestet. Erste Ergebnisse sollen nach Angaben der Stadt am Mittwochabend vorliegen. Der an einer Grundschule angeschlossene Hort bleibt nach Angaben der Stadt eingeschränkt geöffnet.
Nach Angaben des Gesundheitsamtes wurden insgesamt 47 Kontaktpersonen informiert. Sollte ein Test bei weiteren Personen positiv ausfallen, würden die Untersuchungen im Umfeld des Horts ausgeweitet. Die betroffenen Kinder und Betreuer müssen bis 20. August in Quarantäne bleiben.