In Brandenburg sind von Samstag auf Sonntag sechs weitere Corona-Neuinfektionen hinzugekommen. Das sind deutlich weniger als am Tag zuvor. Von Freitag zu Samstag wurden nach Angaben des Gesundheitsministeriums 19 neue Fälle erfasst.

Insgesamt 3960 bestätigte Fälle

Insgesamt haben sich in Brandenburg seit März 3960 Menschen mit dem Virus infiziert. Die Zahl derjenigen, die bislang im Zusammenhang mit der durch das Virus ausgelösten Krankheit Covid-19 starben, liegt weiterhin bei 173. Etwa 3632 Menschen gelten als genesen - das waren drei mehr als am Samstag.
Die meisten Infizierten in Brandenburg verzeichnet nach wie vor die Landeshauptstadt Potsdam mit insgesamt 708 Personen wie am Vortag. An zweiter Stelle steht der Landkreis Potsdam-Mittelmark mit 622 Fällen - ebenfalls wie am Vortag. Die wenigsten Infektionen wurden weiter aus den Landkreisen Prignitz mit 47 und Uckermark mit 49 gemeldet.