Ein mutmaßlicher Ladendieb ist von Mitarbeitern eines Potsdamer Baumarktes in einer Miet-Toilette gestellt worden, in die er geflüchtet war. Der Mann war zuvor beobachtet worden, wie er am Samstag mit einer Tasche über den Zaun des Geländes klettern wollte, teilte die Polizeidirektion West am Sonntag mit. Der 20-Jährige versteckte sich im Unterholz, ehe er sich in dem Toiletten-Container einschloss. Die Mitarbeiter bewachten bis zum Eintreffen der Polizei das WC-Häuschen.
Der Mann hatte keine Ausweisdokumente bei sich, konnte auf der Wache aber identifiziert werden. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Ladendiebstahls eingeleitet.