Nach Polizeiangaben prallte ein Kleinbus zwischen dem Schönefelder Kreuz und dem Rasthof Fichtenplan am Dienstag auf einen Schilderwagen der Autobahnmeisterei. Sowohl der 28-jährige Kleinbusfahrer als auch die acht Fahrgäste erlitten Verletzungen, drei von ihnen wurden schwer verletzt, wie die Polizei am Mittwoch weiter mitteilte. Alle Insassen wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Wegen der Sperrung des Berliner Rings in Fahrtrichtung Magdeburg kam es zu einem Stau, der sich zeitweise bis zur Anschlussstelle Niederlehme erstreckte.
Wenig später wurde bei einem weiteren Unfall auf der A10 zwischen der Anschlussstelle Königs Wusterhausen und dem Schönefelder Kreuz ein Motorradfahrer schwer verletzt. Ein Sattelzug fuhr auf den Kradfahrer auf. Der 55-Jährige wurde mit schweren Verletzungen von einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Zur Ermittlung des Unfallherganges wurde ein Gutachter hinzugezogen. Die Autobahn musste in Fahrtrichtung West zeitweise komplett gesperrt werden, es kam bis zum Dienstagabend zu Verkehrsbehinderungen.