In der Plattenbausiedlung von Drewitz leben nach Angaben der Stadt fast 6000 Einwohner. Das Gebiet im Südosten von Potsdam sei durch sozial und finanziell schwache Strukturen geprägt. Vor fünf Jahren sei das Entwicklungskonzept "Gartenstadt Drewitz - energetisch stark, energisch grün" auf den Weg gebracht worden. Mittlerweile sei die ehemalige Hauptverkehrsstraße in einen Park verwandelt worden, etwa 600 Wohnungen wurden energetisch und sozialverträglich saniert.
Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) habe den Preis am Donnerstag auf der Kommunalkonferenz in Berlin entgegengenommen. "Das Preisgeld werden wir in den Ausbau des Fahrradverleihsystems Next Bike mit Stationen in Drewitz und anderen Stadtteilen investieren", kündigte Jakobs an. Ziel sei es, den Anteil des Fahrradverkehrs in Potsdam deutlich zu erhöhen und mithilfe des Klimaschutzkonzeptes den Kohlendioxidausstoß bis 2020 stark zu reduzieren.
An der Ausschreibung des Bundeswettbewerbs hatten sich 117 Bewerber beteiligt. Mit ihm werden seit 2009 Kommunen und Regionen für besonders vorbildliche Klimaschutzprojekte ausgezeichnet.