Natürlich ist es gut, dass Dahme-Spreewald endlich ein fundiertes Radwegekonzept hat. Es hilft auf vielen Ebenen.
Aber es hat leider zwei ganz entscheidende Grenzen. Sie zu überwinden ist entscheidend, wenn aus Buchstaben auf Papier am Ende Bitumenbahnen auf Fundament werden sollen. Erstens: Planen, bauen und Förderanträge für ihre Wege schreiben müssen die Kommunen. Ämter, Gemeinden und Städte ächzen aber unter der Last ihrer Aufgaben. ...