Wegen eines Notarzteinsatzes am Gleis war der Streckenabschnitt zwischen Erkner und Berlin-Ostkreuz am Vormittag des 15. Januar über längere Zeit gesperrt. Das betraf sowohl die S3 als auch den RE1. Laut Auskunft der Bahn starteten die Züge aus Richtung Frankfurt(Oder)/Eisenhüttenstadt und endeten in Erkner. Die Züge aus Richtung Magdeburg/Brandenburg begannen und endeten in Berlin-Ostbahnhof/Berlin-Ostkreuz.
Wie S-Bahn Berlin zudem bekannt gabt, konnte zur Umfahrung zwischen Erkner und Rahnsdorf der Bus 161 benutzt werden.