Sauen ist ein Angerdorf in der Gemeinde Rietz-Neuendorf. Es liegt am Rande der Spreewaldniederung. Dort leben 93 Menschen - viele darunter sind Zuzügler aus Berlin. Der Name stammt von der wendischen Bezeichnung Sawen, was Eulenhorst bedeutet.
Sauens Stärken liegen laut Angaben der Jury im langjährigen Engagement der Arbeitsgemeinschaft "Historische Dorfkerne im Land Brandenburg" und den Aktivitäten der Stiftung August Bier, die über die Dorfgrenzen hinaus durch ihre forstwirtschaftliche Arbeit und Umweltbildungsprojekte bekannt wurde. Zugleich gibt es den Eulennest Verein und eine Freiwillige Feuerwehr, die sich ganzjährig mit gemeinsamen Aktivitäten einbringen.
Zu den ersten Gratulanten gehörte am Freitag der Bundestagsabgeordnete Martin Patzelt (CDU). "Die Auszeichnung ist ein Ansporn, etwas für die Heimat zu tun, sagte Patzelt laut einer Mitteilung. Weitere Wünsche gab es bei der Übergabe des Preises in Berlin. Dafür waren unter anderem der Bürgermeister von Rietz-Neuendorf, Olaf Klempert, und Sauens Ortsvorsteher Hartmut Kurz angereist.
Mit dem Dorfwettbewerb ehrt das Bundeslandwirtschaftsministerium alle drei Jahre bürgerliches Engagement.