„Die Leute haben schon alles verloren und jetzt werden sie einfach im Stich gelassen“, sagt die Inhaberin eines Reisebüros in Berlin. Sie bezeichnet sich als Flüchtlingshelferin. Durch gute Kontakte zu einem Berliner Unternehmen, das Immobilien verwaltet, sei sie auf das alte und zu großen Te...