„Angesichts der Tatsache, dass sich die Wölfe von Polen aus verbreitet haben und dass mittlerweile 29 Rudel bei uns in Brandenburg leben, ist das ein wichtiges Thema“ sagte Vogelsänger dieser Zeitung. In Polen sei die Population ebenfalls rasant gestiegen, die Schadensausgleichzahlungen an Viehzüchter würden wachsen und es gäbe auch Forderungen nach dem Abschuss von Problemwölfen.
Weitere Arbeitsgruppen sollen sich mit den Bibern und den Kormoranen beschäftigen. Ziel sei es, gemeinsame Standpunkte für den Schutz dieser Tiere, aber auch dessen Begrenzung zu erarbeiten, hieß es aus Teilnehmerkreisen.