In Berlin und Brandenburg sind am Donnerstag lokale Gewitter mit Hagel und Sturmböen möglich. Letztere können eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Kilometern pro Stunde erreichen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte.
Während der Morgen noch trocken startet, seien lokale Gewitter wahrscheinlich, „eng begrenzt mit zum Teil heftigem Starkregen zwischen 20 und 40 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit“, wie es vom DWD weiter hieß. Die Höchsttemperaturen liegen bei 28 Grad.
Die Nacht zu Freitag bleibt wolkig. Vereinzelt kann es noch zu Schauern und Gewittern kommen. Die Tiefstwerte in der Nacht liegen bei schwachem Wind zwischen 15 und 18 Grad.
Am Freitag soll es neben Wolken zeitweise heitere Abschnitte geben, in den östlichen Landesteilen am meisten Sonnenschein. Im Tagesverlauf werden erneut örtlich Schauer erwartet und ab dem Nachmittag einzelne kräftige Gewitter mit Hagel und Sturmböen. Laut DWD besteht am Freitag Unwettergefahr durch Starkregen. Die Temperaturen steigen am Freitag demnach auf auf 27 bis 30 Grad.