Eine östliche Strömung führt mäßig kalte und feuchte Luft nach Berlin und Brandenburg, Wolken färben den Himmel am Wochenende zumeist grau. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte, muss gebietsweise auch mit gefrierendem Sprühregen, Schneegriesel und Glätte gerechnet werden.
Der Freitag präsentiert sich der Vorhersage zufolge zumeist bewölkt, bedeckt und teilweise trüb. In der Uckermark gibt es anfangs noch vereinzelt etwas Sprühregen und Schneegriesel. Die Temperaturen erreichen Werte zwischen minus eins bis plus drei Grad.
Auch am Samstag bleibt es laut DWD zumeist bedeckt. Nur im Süden Brandenburgs bestehen geringe Chancen, dass der Himmel auflockert. Örtlich kann zwar wieder leichter Schneegriesel oder Sprühregen niedergehen, aber meist bleibt es trocken. Das Thermometer zeigt maximal zwischen zwei bis vier Grad über Null.
An der Bewölkung und dem mitunter neblig-trüben Wetter ändert sich auch am Sonntag nichts. Allerdings bleibt es meist niederschlagsfrei. Die Temperatur liegt zwischen plus zwei und vier Grad.