Zum Wochenstart wird es meist wolkig in Berlin und Brandenburg, ab und zu lässt sich aber die Sonne blicken. Über den Ostatlantik kommt milde Luft in die Region und sorgt laut dem Deutschen Wetterdienst für Höchsttemperaturen zwischen 13 und 15 Grad. Im Tagesverlauf nimmt der Wind aus Südwesten zu, teils mit frischen Böen. Im Norden Brandenburgs regnet es ab dem Montagnachmittag örtlich.
Die Nacht zum Dienstag bleibt trocken und bedeckt bei Tiefstwerten bis 6 Grad. Am Dienstag wird es etwas sonniger und die Temperaturen klettern auf bis zu 17 Grad.
In der Nacht zum Mittwoch regnet es mancherorts etwas, die Temperaturen fallen auf 10 bis 6 Grad. Am Mittwoch kann es gelegentlich regnen.