Für den Freitag kündigen die Meteorologen zunächst noch Maximalwerte zwischen 10 und 12 Grad an. Zudem soll es wechselnd bewölkt und trocken werden.
Bereits am Samstag steigen die Höchstwerte weiter an und es erwärmt sich auf milde 10 bis 13 Grad. Es bleibt dabei wolkig und vereinzelt kann es geringfügig regnen. Der Temperatur-Spitzenwert des Wochenendes wird am Sonntag erreicht: voraussichtlich bis zu 16 Grad. Die Sonne lässt sich allerdings kaum blicken. Die dichte Wolkendecke bleibt bestehen und in Nordwestbrandenburg kann es außerdem leichten Regen geben.
Für den Donnerstag rechnete der DWD zunächst mit sehr vielen Wolken. Größere Wolkenlücken sollte es ab dem Mittag von Sachen-Anhalt her geben. Am Abend war zwischen Prignitz und Elbe-Elster-Region leichter Regen möglich. Die Höchstwerte lagen zwischen acht und elf Grad.