Statt auf Schnee müssen sich Berliner und Brandenburger auf viel Nebel einstellen. Laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) soll es am Mittwoch vielerorts ganztägig bedeckt sein und anfangs stellenweise neblig werden. Nur im Elbe-Elster-Kreis und in der Niederlausitz lockert es am Nachmittag etwas auf. Mit Niederschlag rechnen die Meteorologen nicht. Die Temperaturen steigen den DWD-Prognosen zufolge auf sechs bis neun Grad.
Für den Donnerstag kündigen die Wetterexperten bei gleichbleibenden Temperaturen zunächst heiteres bis wolkiges Wetter an. Im weiteren Tagesverlauf soll es, beginnend in der Prignitz, mancherorts leicht nass werden.