Das Ostereiersuchen kann in diesem Jahr voraussichtlich draußen stattfinden. „Die Osterfeiertage werden in Berlin und Brandenburg wahrscheinlich niederschlagsfrei bleiben“, sagte ein Sprecher vom Deutschen Wetterdienst (DWD). Grund dafür sei ein schwacher Hochdruckeinfluss über der Region. Die Höchsttemperaturen sollen laut Prognose bei elf bis 14 Grad liegen. Die Sonne werde sich laut den Berechnungen der Meteorologen aber zu Ostern voraussichtlich nur selten zeigen.

Temperatursturz vor Ostern

Noch vor den Feiertagen erwartet der DWD einen Temperatursturz von rund zehn Grad. Während am Mittwoch und Gründonnerstag noch Höchstwerte von über 20 Grad erreicht werden sollen, kommt die Abkühlung am Karfreitag: Maximal werden laut DWD dann nur noch zwischen zehn und zwölf Grad erwartet.
Laut dem DWD-Experten sind die hohen Temperaturen in der Wochenmitte eher ungewöhnlich und liegen deutlich über den Referenzwerten der letzten Jahre. „12 bis 15 Grad an Ostern sind dagegen die Regel“, so der Sprecher.
Alles rund um die Osterzeit in Brandenburg und Berlin finden Sie auf unserer MOZ-Themenseite.