• In Sachsen, Brandenburg und Berlin wird heute, Donnerstag den 4. November Dauerregen erwartet
  • Es soll so viel Regen fallen, wie sonst im ganzen November erwartet wird
  • Es könnte zu Überflutungen kommen
  • In Sachsen ist teilweise Schnee gefallen
  • Der Regen soll erst am Freitag nachlassen
In Brandenburg, Sachsen und Berlin wird Schmuddelwetter mit Dauerregen erwartet. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Morgen mitteilte, beginne der Dauerregen am Donnerstagmorgen in Sachsen und im Süden Brandenburgs und breite sich im Laufe des Vormittags nach Berlin und in den Norden Brandenburgs aus. Gebietsweise regne es bis Freitagmorgen viel. Schwacher bis mäßiger Nordostwind, der am Abend aus Richtung West mit teils starken Böen auffrischt, wird erwartet. Die Höchsttemperaturen liegen bei neun Grad.
Auf dem Fichtelberg rechnete der DWD mit Sturmböen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 85 Kilometern pro Stunde.
Wie der rbb berichtet könnte es am Donnerstag so viel regnen, wie sonst im ganzen November zu erwarten wäre. 30 bis 40 Liter pro Quadratmeter fallen auf die Region ein. Ein vom rbb zitierter Wetter-Experte schließt Überflutungen nicht aus, insbesondere seien Unterführungen und durch Laub blockierte Dachrinnen davon betroffen.

Der erste Schnee in Sachsen

Ganz oben auf Sachsens höchstem Berg lagen am Donnerstag neun Zentimeter Schnee, wie ein DWD-Sprecher mitteilte. „Da hat es in den letzten Stunden ganz ordentlich geschneit.“ Schon in Oberwiesenthal sei allerdings von der weißen Pracht nicht mehr so viel zu sehen gewesen. Dort seien die Wiesen mit zwei bis drei Zentimetern höchstens „überzuckert“ gewesen. Der Schnee werde dort auch nicht liegen bleiben, dafür sei der Boden noch zu warm.

Der Freitag startet ebenfalls nass

Der Freitagmorgen bleibt laut DWD-Vorhersagen in weiten Teilen von Brandenburg und Sachsen nass, aber im weiteren Tagesverlauf nachlassend. Die Temperaturen liegen zwischen neun und elf Grad. Am Samstag ist es trockener, aber dennoch wolkig. Vereinzelt ist bei Temperaturen bis maximal elf Grad auch etwas Regen möglich.
Am Wochenende wird es laut DWD in Berlin und Brandenburg bewölkt sein, vereinzelt regnerisch.