Nach einem wechselhaften Dienstag mit Nebel, dicken Wolken, mancherorts Regen und Höchsttemperaturen zwischen 10 bis 13 Grad soll es am Mittwoch in Berlin und Brandenburg weiter ungemütlich werden.
Der Deutsche Wetterdienst erwartet neben einer dichten Wolkendecke auch Regen, der vor allem von der Niederlausitz bis zum Fläming kräftiger ausfallen soll. Nur in der Prignitz erwarten die Meteorologen vormittags noch keinen Regen. Die Maximalwerte liegen bei voraussichtlich 10 Grad.
Für den Donnerstag rechnen die DWD-Wetterexperten mit vielen Wolken, gebietsweise etwas Regen sowie Höchstwerten zwischen 10 und 12 Grad.