Wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte, klart der zunächst noch wolkenverhangene Himmel am Freitagnachmittag zunehmend auf. Vor allem in Richtung Lausitz werden die Wolkenlücken gegen Abend immer größer. Die Temperaturen erreichen 10 bis 13 Grad.
Noch etwas wärmer wird es am Samstag. Nachdem sich Dunst- und Nebelfelder aufgelöst haben, herrscht Sonne pur und das Thermometer zeigt Werte zwischen 11 und 14 Grad. In der Nacht wird es allerdings in Bodennähe verbreitet ziemlich frostig mit Temperaturen von 1 bis 4 Grad unter Null, im Süden Brandenburgs werden gar bis zu minus 7 Grad erwartet.
Der Sonntag zeigt sich dann wieder heiter und trocken, aber nur noch bis zu 12 Grad warm.