Brandenburgs Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD) hofft nach dem Treffen mit Tesla-Chef Elon Musk auf ein baldiges Wiedersehen.
Er bedankte sich bei Twitter dafür, dass der Firmenchef Grünheide als Ort für seine Elektroautofabrik ausgewählt und Vertrauen in die Landesregierung gesetzt habe. „Unser Treffen war inspirierend und motivierend“, schrieb Steinbach im Original auf Englisch. „Immer willkommen in Brandenburg und kommen Sie bald wieder!“
Musk hatte sich am Mittwoch in Berlin mit Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) und Steinbach getroffen.
Ab Sommer 2021 sollen rund 500 000 Fahrzeuge im Jahr in Grünheide produziert werden.