Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Staatsanwaltschaft untersucht auch Verbindung Glaeseker - Groenewold

28.02.2012, 16:24 Uhr
Hannover (dapd) Die Staatsanwaltschaft Hannover sucht bei ihren Ermittlungen im Fall Wulff auch nach Verbindungen zwischen dem ehemaligen Sprecher des Ex-Bundespräsidenten, Olaf Glaeseker, und dem Filmunternehmer David Groenewold. Das geht aus einem Schreiben der Staatsanwaltschaft an die Staatskanzlei hervor, wie ein Sprecher der Staatskanzlei am Dienstag bestätigte. Die Ermittlungsbehörde fordert darin Beweismittel wie etwa Terminkalender, Besprechungsvermerke oder Emails zu der Verbindung zwischen Glaeseker und Groenewold an.

Bislang war vor allem die Beziehung zwischen dem ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff und dem Filmunternehmer von Bedeutung. Diese war auch Anlass für die Staatsanwaltschaft, gegen Wulff wegen Vorteilsannahme zu ermitteln.

Gegen Glaeseker ermittelt die Behörde wegen Bestechlichkeit, weil er Gratisurlaube beim Partyveranstalter Manfred Schmidt verbrachte. Vergangene Woche hatte die Staatsanwaltschaft nach eigenen Angaben weitere Akten bei der niedersächsischen Staatskanzlei sowie dem Bundespräsidialamt angefordert.

In der Staatskanzlei werden diese nun gesammelt und sollen anschließend den Ermittlern übergeben werden. Die Staatsanwaltschaft rechnet damit, dass sowohl die Ermittlungen im Fall Wulff als auch im Fall Glaeseker mindestens sechs Monate dauern. Nach einem halben Jahr sei mit einem ersten Zwischenergebnis zu rechnen, hieß es.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG