Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

zur Familienentlastung
Kritik zielt vorbei

Michael Gabel
Michael Gabel © Foto: Thomas Koehler
Meinung
Michael Gabel / 11.10.2018, 19:15 Uhr
Berlin (MOZ) Sozial unausgewogen“, „armutspolitisch verfehlt“ – die Kritik des Kinderhilfswerks an den von der Koalition geplanten Entlastungen für Familien ist deutlich. Aber sie geht an der Sache vorbei. Denn zunächst einmal ist es eine gute Nachricht, dass das Kindergeld angehoben werden soll und die Steuerlast für Eltern bald sinken könnte. Denn Kinder großzuziehen geht ins Geld – das wissen nicht nur Eltern, die unterhalb der Hartz-IV-Grenze leben, sondern auch Menschen mit mittleren Einkommen.

In einem haben die Kritiker jedoch recht: Dass Hartz-IV-Empfänger leer ausgehen, ist ungerecht. Wenn, wie es derzeit geregelt ist, zusätzliche Leistungen mit der Grundsicherung verrechnet werden, sollte der Staat die Hartz-IV-Sätze anheben. Dass die Koalition dies nicht auf der Agenda hat, ist ein schweres Versäumnis.

Nur sollte dieser Mangel nicht den Blick dafür verstellen, dass die große Mehrheit sehr wohl von der nun geplanten Reform profitieren würde. Die Fortschritte für Familien sind unverkennbar: Bundesweit gibt es bessere Betreuungsmöglichkeiten, mehr Väter gehen in Elternzeit. Alles zusammen trägt dazu bei, dass in Deutschland wieder mehr Babys zur Welt kommen. Eine erfreuliche Entwicklung.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG