Es war ein besonderes Rom, das die Stipendiaten des Jahrgangs 2019/2020 während ihres Aufenthalts in der Villa Massimo kennenlernten: ein strenger Lockdown, der das Verlassen des Geländes nur zur persönlichen Grundversorgung gestattete, band sie an das – zugegebenermaßen luxuriöse – Stipend...