Das Alltäglichste der Alltäglichkeiten: ein Blick auf Misthaufen mit pickenden Hühnern. Auf Sonnenschirme im Garten. Auf Wäsche auf der Leine hoch über den Dächern irgendwo in Bulgarien. Oder die Katze auf dem Sofa.
Für den Maler Bernhard Heisig war Malerei Blick auf Wirklichkeit, sagt Ulrike Kremeier, Direktorin des Brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst. Wie sehr dieser Blick immer gleichzeitig Ausblick, Rückblick, Spiegel un...