Da kommt schon etwas zusammen: der Wald, das Theater, die Krankheit, die Kurklinik, die Liebe und die Literatur… Wenn der Schriftsteller Roland Lampe sich einem Kollegen widmet, teilt er zumindest einen Teil von dessen Affinitäten, erweckt er einen näheren oder ferneren Seelenverwandten zum Lebe...