Die Fusion findet bekanntlich nicht statt, dafür wird Fans elektronischer Musik auf dem ehemaligen Militärflugplatz in Lärz ein Ersatz geboten: „Plan:et C“, an drei Wochenenden, jeweils für 10.000 Besucher. Die erste Runde ist schon durch, jetzt wurde bekannt, dass der Verein Kulturkosmos (Berlin) auch für das zweite „Plan:et C“-Festival am Wochenende (ab 27. August) mit einer Genehmigung rechnen kann.
Wie eine Sprecherin des zuständigen Amtes Röbel/Müritz am Dienstag sagte, sei dies mit dem Kreisgesundheitsamt so abgesprochen. Einige Details würden derzeit aber noch mit dem Veranstalter verhandelt, so dass die schriftliche Genehmigung
noch nicht vorliege. Damit können Musik-Fans an diesem Wochenende zwischen zwei Musikfestivals an der Mecklenburgischen Seenplatte wählen

Zwei Festivals an der Seenplatte

Am Donnerstag (26.8.) beginnt auch das Immergut-Rockfestival in Neustrelitz. Dort sind bis 28. August wegen der Corona-Bedingungen 3000 statt der sonst üblichen 5000 Gäste zugelassen.
In Lärz, wo sonst das Fusion-Festival stattfand - was aber 2021 abgesagt wurde - werden wie am vergangenen Wochenende erneut 10.000 Besucher erwartet. Bei strengen PCR-Tests waren zuletzt etwa 20 Corona-Verdachtsfälle aufgefallen. Bis auf einige übervolle Züge, bei denen Fahrgäste in Berlin aussteigen mussten, gab es aber kaum Verkehrsprobleme.

Wacken

Ob das dritte, geplante „Plan:et C“-Fest im September stattfindet, hänge vom weiteren Infektionsverlauf ab, hieß es. In Mecklenburg-Vorpommern lag die Wocheninzidenz zuletzt bei 29,2 registrierten Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner, an der Seenplatte bei 5,8.