Auf eine Reise zwischen Leben und Tod lädt der tschechische Regisseur Vaclav Kadrnka die Zuschauer in seinem letzten Teil aus der Trilogie „Abwesenheit eines geliebten Menschen“. In „Saving the one who was dead“ ist Vasek nach einem Schlaganfall nicht wieder aufgewacht. Doch er wurde gerett...