Was ist das Schwerste am Schriftstellerinnenleben? Das Schreiben. Gar nicht so sehr das Arbeiten an literarischen Texten an sich, jedenfalls wenn es um die ungarisch-deutsche Autorin Terézia Mora (50) geht, die ihre Leserschaft in „Fleckenverlauf“ bereitwillig an ihren Gedanken teilhaben läs...