Ulrich Hutten und Robert Morgenroth, hinter denen sich die Journalisten Manfred Gerber und Bernt Armbruster verbergen, lassen ihre Protagonisten Leonhard und Paul höchst aktuell ermitteln, bis zu den NSU-Morden und dem Anschlag von Halle. Am Ende kulminiert das Ganze in einer Utopie im Jahr 2041. Schade, dass diese dritte nun die letzte Geschichte von Paul und Leonhard sein soll.Christina Tilmann
Ulrich Hutten/Robert Morgenroth: "Der Alp und die Kinder", Neobooks (eBook)/HuttenundMorgenroth (Eigenverlag)