Torsten Kelling ging in den  1980er-Jahren aus Eberswalde nach Berlin, lebte nach der Wende auf Kuba und hat kürzlich mit „Allet okeh“ ein Album eingespielt, das Tom-Waits-Sound und berlinerische Texte vereint.

Herr Kelling, manche Leute können das Berlinern schon beim Reden nicht ertragen, Si...