Es ist Mittagsstunde in Wriezen und die Glocke der Marienkirche setzt sich in Bewegung. Ausgehend vom weiß verputzten Turm mit seiner Barockfassade breitet sich ihr heller Schlagton über roten Backstein und moosbesetzte Feldsteine aus, die wie architektonische Sedimentschichten offen zutage liegen. Er dringt ins deckenlose Langhaus ein, wird von porösen Wänden hinter meterhoher Arkaden reflektiert und verliert sich in schallendem Echo im fens...