Der Höhepunkt der Omikron-Welle scheint überschritten. Das prognostizieren Gesundheitsexperten und zeigen die aktuellen Corona-Zahlen. Zwar sind die Inzidenzen noch immer hoch, sinken aber jeden Tag. Die Menschen in Deutschland können deshalb optimistisch auf die nächsten Wochen schauen, denn bis zum 20. März sollen die meisten Corona-Regeln gelockert werden. Auf dem Bund-Länder-Treffen in der letzten Woche haben sich die Ministerpräsidenten und Bundeskanzler Olaf Scholz auf den „Freedom Day“ geeinigt.
Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat die aktuellen Fallzahlen für den heutigen Dienstag, 22.2.2022, gemeldet.
  • Wie hoch sind die aktuellen Coronazahlen und Inzidenzen heute in Deutschland?
  • Wie stehen die Inzidenzwerte der Bundesländer im Vergleich da?
  • Wie viele Neuinfektionen gibt es heute?
  • Wie hoch ist die Hospitalisierungsrate?
  • Impfquote und Booster – Wie steht es um die Corona-Impfungen in Deutschland?
  • Wie hoch sind die neuesten Werte heute laut RKI-Dashboard?

Corona-Zahlen Deutschland heute: Aktuelle Inzidenz und Hospitalisierungsrate am 22.2.22

Wie viele Neuinfektionen gibt es heute bundesweit? Wie hoch ist die Inzidenz im Vergleich zu gestern? Die neuesten RKI-Fallzahlen für Deutschland vom 22.02.2022 in der Übersicht:
  • Sieben-Tage-Inzidenz: 1306,8 (Vortag: 1346,8); (Vorwoche: 1437,5)
  • Neuinfektionen heute: 125.902
  • Infektionen gesamt: 13.762.895
  • Neue Todesfälle: 306
  • Todesfälle gesamt: 121.603
  • Impfquote (Erstimpfung): 76,2 Prozent
  • Impfquote (vollständig): 75,2 Prozent
  • Impfquote Booster-Impfungen: 56,3 Prozent
  • Hospitalisierungsrate: Die Zahl der in Kliniken aufgenommenen Corona-Patienten je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen wurde am 21.02. für ganz Deutschland mit 6,27 angegeben. Am Wochenende wird dieser Wert nicht aktualisiert.
  • Der bisherige Höchstwert der Hospitalisierungsrate hatte um die Weihnachtszeit 2020 bei rund 15 gelegen.

Aktuelle Corona-Zahlen – Inzidenzwerte von Bayern, BW, Brandenburg und ganz Deutschland

Die Coronazahlen sinken in allen Bundesländern. Dennoch zeigen sich regional deutliche Unterschiede. Wo ist die Inzidenz aktuell am höchsten und wo am niedrigsten? (Stand: 21.02.2022)
  • 1789,2 – Bayern
  • 1656,5 – Brandenburg
  • 1615,5 – Baden-Württemberg
  • 1550,9 – Sachsen-Anhalt
  • 1414,7 – Mecklenburg-Vorpommern
  • 1375,5 – Saarland
  • 1258,9 – Sachsen
  • 1249,9 – Nordrhein-Westfalen
  • 1195,5 – Hessen
  • 1107,6 – Niedersachsen
  • 1105,9 – Berlin
  • 1102,0– Thüringen
  • 1099,4 – Rheinland-Pfalz
  • 945,8 – Hamburg
  • 845,6 – Bremen
  • 762,0 – Schleswig-Holstein

Corona-Zahlen gestern und vor einer Woche – Inzidenzen und Neuinfektionen in Deutschland

Gestern hat das RKI 73.867 Neuinfektionen binnen 24 Stunden vermeldet. Vor einer Woche, am Dienstag, 15.02.2022 waren es 159.217 Neuinfektionen gewesen. Entsprechend sinkt die bundesweite 7-Tage-Inzidenz langsam ab. Ende Januar, am 24.01.2022, lag sie in Deutschland erstmals bei über 1000. Noch dramatischer sehen die Inzidenzen der Nachbarstaaten und bei anderen EU-Ländern aus. Dort liegen die Werte teilweise um ein vielfaches höher.
Die bis zur fünften Welle höchste Sieben-Tage-Inzidenz hatte es in Deutschland im Frühjahr 2021, am 26. April, gegeben – mit einem Wert von 169,3. Danach war sie erstmal – von wenigen Ausnahmen abgesehen – stetig gesunken. Den Tiefstand erreichte sie am 6. Juli 2021. Da lag die bundesweite Inzidenz bei 4,9.
Die 7-Tage-Inzidenz war bisher im Verlauf der Corona-Pandemie Grundlage für Corona-Regeln und Einschränkungen, etwa im Rahmen der Ende Juni 2021 ausgelaufenen Bundesnotbremse. Aktuell werden daneben auch weitere Werte wie Krankenhauseinweisungen (Hospitalisierungsinzidenz) stärker berücksichtigt und als Kennwerte für etwaige Maßnahmen herangezogen.

Aktuelle Corona-Zahlen in Europa – Inzidenz und Neuinfektionen in Italien, Österreich, Dänemark und mehr

Im Vergleich zu anderen europäischen Ländern hat die Bundesrepublik eine verhältnismäßig niedrige 7-Tage-Inzidenz. Überall sinken die Zahlen täglich ein wenig ab. Wie sieht es in den Nachbarstaaten aktuell aus? Nachfolgend die Neuinfektionen und der aktuelle Inzidenzwert in ausgewählten Ländern Europas – Stand 21.02.2022:
  • Österreich: 48.357 Neuinfektionen; Inzidenz: 2.194,3
  • Italien: 42.202 Neuinfektionen; Inzidenz:603,5 
  • Frankreich: 59.003 Neuinfektionen; Inzidenz: 857,4
  • Polen: 12.347 Neuinfektionen; Inzidenz: 360,9
  • Tschechien: 15.689; Neuinfektionen; Inzidenz: 1024,1
  • Niederlande: 36.437; Neuinfektionen; Inzidenz: 2027,2
  • Dänemark: 25.690 Neuinfektionen; Inzidenz: 4311,7
  • UK: 25.536 Neuinfektionen; Inzidenz: 440,5

Die wichtigsten Corona-Begriffe erklärt – Bedeutung von Hospitalisierung, Triage und Regeln

Seit Beginn der Corona-Pandemie gibt es immer wieder neue Begriffe und Kennzahlen. Einige von Ihnen – wie Inzidenz oder Hotspot – haben sich etabliert. Dennoch haben sich deren Bedeutung und Definition je nach Corona-Lage gewandelt. Es kommen außerdem immer wieder neue Begriffe dazu. Zum Beispiel: Hospitalisierungsinzidenz, Triage oder 2G+-Regel. Die Erklärung der wichtigsten Kennzahlen und Begriffe in der Corona-Pandemie hier in der Übersicht.

Rund 24.000 Corona-Impfungen am Sonntag - Impftempo sinkt weiter

Beim Impfen gegen das Coronavirus geht es immer langsamer voran. Am Sonntag wurden in Deutschland mindestens 24 000 Impfdosen verabreicht, wie aus Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Montag (Stand 11.52 Uhr) hervorgeht. Am Sonntag vor einer Woche hatten sich inklusive Nachmeldungen 31 888 Menschen impfen lassen. Die aktuelle Tageszahl verabreichter Impfungen ist immer vorläufig, da nicht alle verabreichten Impfdosen sofort gemeldet werden. Mittlerweile haben 75,2 Prozent der Bevölkerung (mindestens 62,5 Millionen Menschen) einen Grundschutz erhalten, für den meist zwei Spritzen nötig sind. 56,3 Prozent (46,8 Millionen) haben zusätzlich eine Auffrischungsimpfung bekommen. Mindestens einmal geimpft sind 76,2 Prozent (63,4 Millionen).
Mehr zu Corona in Brandenburg finden Sie auf unserer Themenseite.