• Die Corona-Zahlen und Inzidenzwerte steigen – in Deutschland, Europa und in vielen Ländern auf der Welt
  • Die Delta-Variante des Coronavirus breitet sich immer weiter aus
  • Bei den Impfungen geht es jedoch voran: Wie viele Menschen in Deutschland sind laut Impf-Dashboard bereits gegen Covid-19 geimpft?
  • Wie hoch sind die Corona-Zahlen aktuell nach Angabe des RKI-Dashboards heute, am Montag, den 26. Juli?

Corona-Zahlen in Deutschland heute: Inzidenz und Neuinfektionen am Montag, 26.07.21

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist ein wesentlicher Maßstab. Anhand dieser Zahl entscheiden Experten und die Regierung, ob Corona-Regeln verschärft oder gelockert werden. Die 7-Tage-Inzidenz gibt die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb dieser Zeitspanne an. Alle Corona-Zahlen für heute – am Montag, 26.07.2021 – im Überblick.
  • Sieben-Tage-Inzidenz: 14,3 (Vortag: 13,8 ; Vorwoche: 10,3)
  • Neuinfektionen heute: 958
  • Infektionen gesamt: 3.756.856
  • Genesene (rund): 3.646.100
  • Neue Todesfälle: 3
  • Todesfälle gesamt: 91.527
In der Regel liegt die Zahl der Neuinfektionen am Wochenende und am Montag niedriger als im Wochendurchschnitt, weil an den Wochenenden weniger getestet wird und weniger Testergebnisse übermittelt werden.

Corona-Inzidenz und Neuinfektionen gestern und vor einer Woche

Gestern hatte das RKI für Deutschland 1387 Neuinfektionen binnen 24 Stunden gemeldet. Vor einer Woche, am Montag, 19.07.2021, hatte das RKI 546 Neuinfektionen gemeldet.
Die höchste Sieben-Tage-Inzidenz hatte es in Deutschland am 26. April 2021 mit einem Wert von 169,3 gegeben. Danach war sie – von wenigen Ausnahmen abgesehen – stetig gesunken. Nun steigen die Zahlen und die Inzidenz seit Anfang Juli wieder, aufgrund der neuen Delta-Variante. Sie bleiben aber weiterhin auf niedrigem Niveau.

Corona-Neuinfektionen: In Deutschland infizieren sich derzeit eher Jüngere

Der Anstieg der Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland ist laut Robert Koch-Institut (RKI) bisher vor allem bei Menschen zwischen 15 und 34 Jahren zu beobachten. Während sich die Werte in den Gruppen ab 60 Jahren in den vergangenen Wochen nur minimal und auf sehr niedrigem Niveau (unter 5 Fälle pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen) veränderten, verzeichnet das RKI für Jüngere relativ starke Zuwächse. In dem Alter sind schwere Krankheitsverläufe von Covid-19 relativ selten. Die Impfquoten bei den Menschen unter 60 sind zudem auch deutlich geringer als bei den über 60-Jährigen. Das RKI schreibt, der Rückgang der Patientenzahlen in Krankenhäusern und auf Intensivstationen setze sich aktuell jedoch nicht weiter fort. Die Werte lägen zurzeit aber auf einem niedrigen Niveau.
In Deutschland infizieren sich zunehmend mehr jüngere Menschen mit dem Coronavirus.
In Deutschland infizieren sich zunehmend mehr jüngere Menschen mit dem Coronavirus.
© Foto: Christophe Gateau/DPA

Aktuelle Inzidenz der einzelnen Bundesländer – die Coronazahlen für Deutschland

Die Inzidenzen steigen in ganz Deutschland stetig an. Wo ist der Inzidenzwert aktuell am höchsten und wo am niedrigsten?
  • 25,0 – Hamburg
  • 23,8 – Berlin
  • 22,4 – Saarland
  • 17,7 – Hessen
  • 17,5 – Bremen
  • 17,1 – Nordrhein-Westfalen
  • 16,4 – Rheinland-Pfalz
  • 15,9 – Niedersachsen
  • 14,4 – Schleswig-Holstein
  • 13,3 – Bayern
  • 12,4 – Baden-Württemberg
  • 5,6 – Thüringen
  • 5,2 – Brandenburg
  • 5,2 – Mecklenburg-Vorpommern
  • 4,7 – Sachsen
  • 2,8 – Sachsen-Anhalt

Corona-Zahlen der Johns-Hopkins-Universität zu Infizierten und Toten

Die Johns-Hopkins-Universität in Baltimore, welche die Corona-Daten global erfasst, meldet heute (Stand 6:00 Uhr) weltweit mehr als 193,6 Millionen Infektionen mit dem Coronavirus bisher. Gestorben sind demnach auf der Welt bisher mehr als 4,1 Millionen Menschen. Diese drei Länder sind aktuell am stärksten betroffen:
  • USA: 34.443.761 Infizierte und 610.891 Tote
  • Indien: 31.371.901 Infizierte und 420.551 Tote
  • Brasilien: 19.688.663 Infizierte und 549.924 Tote
  • Deutschland ist weltweit auf Rang 12 – mit laut JHU aktuell 3.763.018 Infizierten und 91.534 Toten.

Impfquote Deutschland: Erstimpfung und Zweitimpfung laut Impfdashboard

Die Bundesregierung gibt die aktuellen Zahlen zur Impfung täglich im Impfdashboard bekannt. So ist die Lage (Stand 26.07.21):
  • Anteil Erstimpfungen: 60,61 %
  • Anteil Zweitimpfungen: 48,54 %

Vorteile für Geimpfte und Corona-Einschränkungen für Ungeimpfte?

Mit Blick auf steigende Infektionszahlen ist eine Debatte um mehr Einschränkungen für Ungeimpfte in der Corona-Pandemie entfacht. Wird es strengere Corona-Regeln und Einschränkungen in der Gastronomie, im Kino und Stadion für Ungeimpfte geben? Das diskutieren Politikerinnen und Politiker aktuell.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.