• Die 7-Tage-Inzidenz in Italien ist gesunken und liegt aktuell unter 30.
  • Das Auswärtige Amt stuft Italien seit dem 6. Juni nicht mehr als Corona-Risikogebiet ein.
  • Ist Urlaub in Italien generell möglich? Wie ist die Lage am Gardasee?

Trotz Corona Urlaub am Gardasee? Diese Regeln gelten aktuell am Lago di Garda

Imposantes Hochgebirge, glasklares Wasser, leckeres Eis, atemberaubende Wanderungen oder schlichtes Flanieren am Ufer des Sees – das erwartet Touristen beim Urlaub am Gardasee. Doch wie läuft ein Urlaub derzeit ab? Welche Bestimmungen für Einreise und Quarantäne gelten? Die italienische Regierung hat das Land bereits seit Ende April für touristische Reisen wieder geöffnet. Aktuell ist die Einreise nach Italien aus EU-Ländern ohne Quarantäne erlaubt. Reisende brauchen bei der Einreise aber einen negativen PCR- oder Antigentest, der nicht älter als 48 Stunden ist.

Quarantäne für Italien-Urlauber ist aufgehoben – Hier geht’s zum Einreiseformular

Bei der Einreise nach Italien ist es allerdings erforderlich, ein Einreiseformular auszufüllen. Das Dokument kann auf einer Seite des italienischem Gesundheitsministerium abgerufen werden. Die Reisenden müssen sich dabei mit ihrer E-Mail-Adresse registrieren.

Aktuelle Corona-Regeln in Italien für Hotel und Camping und Ferienwohnung

Unterkünften am Gardasee ist es erlaubt, unter Einhaltung der gesetzlichen Hygienebestimmungen für Urlauber zu öffnen. Teilweise haben Übernachtungsmöglichkeiten bereits geöffnet.

Ausgangssperre soll Ende Juni wegfallen

Die italienische Regierung lockert die Regeln im Land weiter. Vom 24.05.21 an gilt die Ausgangssprerre nur noch ab 23 Uhr. Ab dem 07.06 soll die Einschränkung erst ab 24 Uhr gelten, und ab 21.06. komplett wegfallen.
Die Regionen Molise und Friaul-Julisch Venetien sowie die Insel Sardinien befinden sich in der sogenannten Weißen Zone mit den lockersten Regeln. Dort entfällt die nächtliche Ausgangssperre bereits. Das restliche Land zählt zur gelben Zone. In der Gelben Zone tritt die nächtliche Ausgangssperre ab 23 Uhr in Kraft. Ab kommendem Montag soll sie dann ab Mitternacht gelten.

Öffnung von Restaurants Bars, Kultur und Schwimmbäder

  • Ab 01.06. dürfen Bars und Restaurants im Innenbereich öffnen. Pro Tisch sind derzeit maximal vier Personen erlaubt. Davon ausgenommen sind Familien.
  • Freibäder sind geöffnet. Seit 24. 05. haben auch die Fitnessstudios wieder auf, ab 01.07. auch Hallenbäder.
  • Kinos, Theater und Veranstaltungsorte sind bereits wieder offen. Zwischen den Plätzen müssen die Besucher ein Meter Mindestabstand einhalten. Nur die Hälfte der Stühle darf besetzt werden. Die Maximalanzahl für Besucher liegt in geschlossenen Räumen bei 500 und im Freien bei 1000 Personen.
  • Thermen und Freizeitparks dürfen ebenfalls ab 01.07. wieder Besucher empfangen.

Welche Farbe hat die Corona-Zone des Gardasees? – Diese Regeln gelten aktuell

Geimpfte, nachweislich Genesene und in den letzten 48 Stunden getestete Personen erhalten in Italien den Grünen Pass. Das Dokument berechtigt die Urlauber, sich in Italien frei zu bewegen. Ohne Pass sind Reisen zwischen den Regionen und autonomen Provinzen der weißen und gelben Zone sind uneingeschränkt möglich. Der Gardasee liegt derzeit vollständig in der gelben Zone. Die Corona-Zahlen sind zuletzt gesunken. Weit über ein drittel der Bevölkerung sind mindestens einmal gegen Corona geimpft.
Lago di garda: Italien plant für 2021 einen guten Start in die Urlaubssaison am Gardasee – trotz Coronakrise.
Lago di garda: Italien plant für 2021 einen guten Start in die Urlaubssaison am Gardasee – trotz Coronakrise.
© Foto: Tommy Rau/Pixabay

Wetter und Wassertemperatur am Gardasee

Derzeit mischen sich einige Schauer durch das sonnige Wetter des Gardasees. Die Temperaturen klettern in den kommenden Tagen trotzdem auf bis zu 27 Grad. (Stand: 07.06.) Die Wassertemperatur am Gardasee liegt aktuell noch bei 19 Grad. Allerdings steigt der Wert gewöhnlich im Mai auf 20 Grad. In den Folgemonate liegt die durchschnittliche Temperatur bei im Juni bei 20, im Juli bei 22, im August bei 23 Grad und im September bei 20 Grad.

Inzidenz unter 30: Die aktuellen Corona-Zahlen für Italien

Die 7-Tage-Inzidenz liegt in Italien aktuell unter 30. So ist die Lage in dem Mittelmeerland nach Angaben der Johns-Hopkins-Universität und der Webseite Corona in Zahlen (Stand 14.06.2021):
    7-Tage-Inzidenz: 20,6
    Neuinfektionen: 1390
    Neue Todesfälle: 26
    Todesfälle: 127.002
    Impfquote (Erstimpfung): 47,92
    Impfquote (vollständig): 23,11 Prozent

Maskenpflicht und Sonne? Corona Lage und Wetter am Gardasee

In ganz Italien besteht eine Maskenpflicht sowohl in öffentlichen Innenräumen wie auch im Freien. Es ist Pflicht, immer eine Maske dabei zu haben. Nur wer sich an Orten bewegt, an denen es ausgeschlossen ist, Personen aus anderen Haushalten zu begegnen, gilt die Maskenpflicht nicht. Wer sich nicht an die Maskenpflicht hält, dem drohen Strafen von 400 bis 1000 Euro. Mitte Juli könnte die Maskenpflicht im Freien abgeschafft werden, sagte der Präsident des wissenschaftlichen Instituts CTS, Franco Locatelli.

Digitaler Impfnachweis: Ab 10. Juni in Deutschland

Das Startdatum für den digitalen Impfausweis in Deutschland steht fest: Ab dem 10. Juni soll der Impfpass verfügbar sein. Zahlreiche Apotheken stellen den Nachweis aus. Für Urlauber ist das besonders praktisch. Mehr zum digitalen Impfpass gibt es hier.

Limone, Gargano, Sirmione: Urlaubssaison am Gardasee 2021 geplant

In Norditalien warten viele Hotels und Restaurants auf Urlauber aus Deutschland. „Wir sind gut vorbereitet und freuen uns riesig“, sagt der Bürgermeister von Limone sul Garda, Antonio Martinelli der Deutschen Presseagentur. In seiner Gemeinde am Westufer des größten italienischen Sees seien am nächsten Wochenende noch viele Hotelbetten frei, wirbt der 61-Jährige. Und das, obwohl nach der monatelangen Corona-Zwangspause längst noch nicht alle Betriebe offen sind. Die Bucht in Limone und dessen Altstadt hatten dem Ort vor der Pandemie 1,3 Millionen Übernachtungen pro Jahr beschert. Im ersten Corona-Jahr brach die Besucherzahl ein. Man zählte laut Martinelli aber immerhin noch 600 000 Übernachtungen in den Öffnungsphasen 2020. Jetzt putzen sich immer mehr Betriebe für den Neustart heraus: „Nächste Woche wird wohl die Hälfte der Unterkünfte wieder Gäste empfangen“, berichtet der Bürgermeister. Zum Baden sei das Wasser zwar noch etwas kalt, findet der Italiener. „Aber einfach Sonne zu tanken, ist doch auch schön“, sagt er.

Preise für Mietwagen steigen bereits merklich an

Mietwagen in Urlaubsregionen könnten in der anstehenden Reisesaison deutlich teurer werden. Sowohl Anbieter als auch Vergleichsportale machen entsprechende Anzeichen aus. Mit den aktuellen Lockerungen für den Tourismus in einigen Ländern und Regionen ziehen teilweise schon jetzt die Preise an. Treiber sind zwei Entwicklungen in der Corona-Krise: Zum einen nimmt die Nachfrage angesichts der beginnenden und erwarteten Corona-Lockerungen und der anstehenden Reisesaison kräftig zu. Zum anderen ist das Angebot begrenzt, weil die Vermieter in der Krise sparen mussten.
Die Portale billiger-mietwagen.de und Check24 beobachten bereits ein Anziehen der Preise. Bei billiger-mietwagen.de sieht man die Preise bei Buchungen für Juli und August derzeit um 54 Prozent höher als vor einem Jahr. In einigen Gegenden wie Spanien, Italien oder Griechenland liegen die Preise dabei mehr als doppelt so hoch wie vor einem Jahr. In Deutschland sind es 20 Prozent. Wer aktuell versucht, beispielsweise bei Sixt oder Europcar ein Auto für die erste Augustwoche auf Mallorca zu buchen, muss ab Flughafen für einen Kleinwagen bereits deutlich über 100 Euro bezahlen.
Und nicht nur im Sommer wird es teurer, bereits vergangene Woche stellte billiger-mietwagen.de ganz allgemein steigende Preise in einigen Ländern fest. Allen voran damals Großbritannien und die Vereinigten Staaten sowie Deutschland.

Neuer Radweg am Gardasee bald fertig

Dieses Jahr soll ein 140 Kilometer langer Radweg rund um den Gardasee fertiggestellt werden. Für das ambitionierte Projekt Garda by Bike werden zum Teil schon bestehende Radwege genutzt und zusätzlich neue Strecken gebaut.

Urlaub am Lago Maggiore

Teils in der Schweiz, teils in Italien gelegen, unterscheidet sich der Lago Maggiore bei den Corona- Bestimmungen teilweise erheblich. Wer aus Deutschland die Anreise an den Lago Maggiore mit dem Auto machen möchte, der hat, praktisch keine andere Wahl, als durch die Schweiz zu fahren. Und nicht nur, weil die nicht zur EU gehört, gelten hier andere Bestimmungen. Was aber nicht bedeuten soll, dass der italienische Lago eine Ausnahme wäre, denn auch hier gibt es gewisse Regelungen, die man zwingend beachten sollte.

Dashboard der Regierung zeigt Inzidenzwert in italienischen Regionen

Die italienische Regierung gibt die aktuellen Corona-Zahlen in einem Dashboard aus. Darin finden sich die aktuell aktiven Fälle, sowie die Fallzahlen seit Beginn der Pandemie nach Regionen aufgeschlüsselt.

Corona und Urlaub: So sind die Regeln in diesen Ländern

In vielen europäischen Ländern ändern sich gerade die Corona-Regeln für Urlaub und Einreise. Was wo gilt:
  • Holland und Niederlande
  • Frankreich
  • Griechenland
  • Dänemark
  • Kroatien
  • Portugal

Bodensee, Schwarzwald, Allgäu: So ist der aktuelle Stand

In vielen Urlaubsregionen des Landes sehnt man sich nach Öffnungen, um Urlauber und Tagesausflügler begrüßen zu können. In diesen Artikel haben wir euch den aktuellen Stand für verschiedene Regionen zusammengefasst:
  • Bodensee
  • Schwarzwald
  • Allgäu

Rückkehr nach Deutschland aus dem Ausland

Auch wenn die Corona-Regeln für Urlauber gelockert wurden, sollte man bei der Rückreise aus dem Ausland einige Dinge beachten.