• Auch in Italien steigen die Corona-Zahlen leicht an – die Inzidenz ist aber noch auf einem niedrigen Niveau
  • Das Auswärtige Amt stuft Italien nicht mehr als Risikogebiet ein
  • Einreise und Urlaub in Italien sind aktuell unter Auflagen möglich
  • Wie ist die Corona-Lage in Italien und seinen beliebten Urlaubsregionen wie Südtirol oder Gardasee aktuell und wie sind die aktuellen Corona-Regeln?
  • Welche Regeln gelten für den Strandurlaub oder Städtetrip in Italien 2021?
Gutes italienisches Essen und cremiges Eis, feine Sandstrände und bunte Bergdörfer: Italien ist eines der beliebtesten Urlaubsländer der Deutschen. Ob Gardasee, Venedig, Sardinien oder Südtirol – das Land bietet Abwechslung. Neben klassischem Badeurlaub am Strand sind Wanderungen und Städtetrips möglich – und das auch dieses Jahr 2021. Italien hat trotz Corona für Touristen geöffnet und zählt nicht als Risikogebiet. Wie klappt die Einreise und Rückreise – und welche Corona-Regeln gelten vor Ort?

Urlaub in Italien: Regeln, Maskenpflicht, Einreise – Ein Überblick

  • Corona-Lage: Die Infektionslage in Mittelmeerland Italien ist relativ entspannt
  • Maskenpflicht: Die Maskenpflicht im Freien entfällt. Allerdings muss jeder den Schutz tragen, wenn der Mindestabstand nicht einhalten werden kann, man mit Bus und Bahn fährt oder sich in Innenräumen aufhält.
  • Impfquote: Knapp über 40 Prozent der Bevölkerung ist vollständig gegen Covid-19 geimpft.
  • Einreise: Wer in das Land reist, soll ein digitales Einreiseformular ausfüllen. Zudem ist ein Nachweis über Impfung, Genesung oder ein negativer Test erforderlich. Wer auf dem Landweg nach Deutschland zurückreist, muss keine Beschränkungen beachten.

Corona-Regeln zu Restaurants, Bars und Co. in Italien: Das gilt für den Urlaub 2021

Das Mittelmeerland lockert quasi wöchentlich Beschränkungen. Seit dem 21. Juni ist die nächtliche Ausgangssperre wieder aufgehoben. Seit dem 1. Juni dürfen
  • Bars und Restaurants ihre Gäste wieder in Innenräumen bedienen
  • Fitnessstudios haben auf und eine begrenzte Zahl an Zuschauern darf zu Sportveranstaltungen
  • Theater, Museen und Kinos sind offen
  • Überall gilt weiter die Pflicht zum Tragen einer Maske im öffentlichen Raum
Wer nach Italien einreist, muss ein negatives Corona-Testergebnis vorweisen können, dann entfällt die Quarantäne.

Aktuelle Corona Fallzahlen und Inzidenzwerte für Italien

Wie ist die aktuelle Corona-Lage in Italien? Die neuesten Corona-Zahlen zu Inzidenz, Infektion und Impfung laut Johns Hopkins Universität (Stand: 19.07.2021) auf einen Blick:
  • 7-Tage-Inzidenz: 26,8
  • Neuinfektionen: 3126
  • Infektionen insgesamt: 4.287.458
  • Neue Todesfälle: 3
  • Todesfälle: 127.867
  • Impfquote (Erstimpfung): 60,25 Prozent
  • Impfquote (vollständig): 42,94 Prozent

Keine großen Kreuzfahrtschiffe mehr in Venedigs Altstadt

Große Kreuzfahrtschiffe sollen vom 1. August an nicht mehr durch Teile der Lagune in Venedig fahren. Die Regierung unter Ministerpräsident Mario Draghi entschied über ein Durchfahrverbot für die Kreuzfahrtriesen. Konkret sollen die Schiffe zum Schutz der Lagune nicht mehr durch diese Kanäle fahren:
  • Canale della Giudecca
  • das Bacino di San Marco (Markus-Becken)
  • Canale di San Marco im historischen Zentrum
  • Alle Infos zum Kreuzfahrtschiff-Verbot in der Lagune und weshalb dieses notwendig ist, lest ihr in diesem Artikel.

Italien-Reisen in den Corona-Zonen – mit Impfzertifikat oder ohne

Italien zählt zu den Ländern, in denen man mit Impfzertifikat öffentliche Veranstaltungen besuchen und in Regionen mit höherem Infektionsrisiko reisen kann, die als Corona-Zone ausgewiesen werden. Momentan (Stand 15.07.2021) sind jedoch alle Zonen in Italien weiß. Das bedeutet: Das Corona-Infektionsrisiko im Land wird als relativ gering ausgewiesen.

Liste der RKI-Risikogebiete: Keine Reisewarnung für Italien

Für Heimkehrer aus Italien gelten seit dem 6. Juni weniger Corona-Einreiseregeln nach Deutschland. Das Mittelmeerland ist laut Robert Koch-Institut wegen sinkender Corona-Infektionszahlen nicht mehr auf der Liste der Risikogebiete. Das bedeutet, dass zum Beispiel Gardasee-Urlauber oder Südtirol-Wanderer, die auf dem Landweg aus Italien wieder nach Deutschland zurückkommen, keine Einreisebeschränkungen mehr beachten müssen.
Flugreisende brauchen weiterhin ein negatives Corona-Testergebnis. Neben Italien wurden auch Tschechien sowie Teile Österreichs, der Schweiz, Kroatiens und Frankreichs von der Liste gestrichen.
Lest hier: Gilt bald eine andere Einstufung der Risikogebiete?

Einreisebestimmungen Italien Corona: Welche Regeln gelten bei der Einreise und Quarantäne?

Grundsätzlich ist die Einreise nach Italien für Reisende aus Deutschland gestattet. Allerdings müssen sich Urlauber über ein Online-Formular anmelden. Außerdem ist ein negativer Schnelltest oder PCR-Test nötig, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Die Quarantäne-Pflicht ist am 16.05. entfallen. Für vollständig Geimpfte und Genesene gibt es aktuell keine Erleichterungen bei der Einreise nach Italien.

Grüner Pass erleichtert Urlaub in Italien

Der Grüne Pass, das in ganz Europa einheitliche grüne EU-Zertifikat hat den Südtiroler Corona-Pass abgelöst.
Der Grüne Pass (Green Pass) beinhaltet Nachweise, dass man eine Corona-Impfung erhalten hat, einen aktuellen negativen Corona-Test hat oder von COVID-19 genesen ist.
In Südtirol gilt der Grüne Pass – anders als in anderen Regionen und Provinzen Italien für die Teilnahme an Veranstaltungen im Freien, für den Zutritt in Bäder und Sporthallen, Theater, Kinos und die Übernachtung in gemeinschaftlichen Schlafräumen, etwa von Jugendherbergen.

Durchreise nach Italien: Einreise mit dem Auto über Österreich und die Schweiz

Auch die Einreise mit dem Pkw nach Italien ist möglich. Der Transit durch Österreich ist grundsätzlich erlaubt. Auch die Grenze zwischen der Schweiz und Italien ist geöffnet. Ebenso gibt es keine Beschränkungen für Tankstellen im Land. Hier findet ihr Informationen zu den Corona-Bedingungen für Reisen nach und durch Österreich und die Schweiz.

Dashboard für Italien: Inzidenzwerte in den Regionen und Karte

Die italienische Regierung gibt die aktuellen Corona-Zahlen in einem Dashboard aus. Darin finden sich die aktuell aktiven Fälle, sowie die Fallzahlen seit Beginn der Pandemie nach Regionen aufgeschlüsselt.
In Italien sinkt die Inzidenz, die Gastronomie ist geöffnet. Welche Regeln gelten für Urlauber und ihre geplanten Reisen?
In Italien sinkt die Inzidenz, die Gastronomie ist geöffnet. Welche Regeln gelten für Urlauber und ihre geplanten Reisen?
© Foto: Pixabay

Corona Regeln Italien: Kommt Testpflicht fürs Restaurant?

Italiens Regierung denkt laut Medienberichten darüber nach, einen Impf- oder Testnachweis für Restaurantbesuche in Innenräumen zu verlangen. Angesichts merklich wieder angestiegener Corona-Infektionszahlen sprach sich am Sonntag auch ein Experte des Gesundheitsministeriums in der Zeitung „La Repubblica“ dafür aus, den sogenannten Grünen Pass zur Voraussetzung zu machen. Dieser bescheinigt, dass Menschen gegen Covid-19 durchgeimpft, genesen oder negativ getestet worden sind.

Camping in Italien: Ist Wildcamping erlaubt?

In Italien gibt es mehr als 1.500 Campingplätze. Ob Zelt, Wohnwagen, Wohnmobil, Camper oder doch ein Bungalow – in Italien gibt es verschiedenste Angebote. Vom großen Luxus-Platz mit Animation und Freizeitangebot bis zum kleinen familienbetriebenen Campingplatz. Einen Überblick gibt es beispielsweise auf der Seite des ADAC.
Wildcampen ist in Italien generell verboten und das Verbot wird gerade in den touristisch beliebten Regionen häufig streng durchgesetzt. Hierfür sind gleich vier Behörden zuständig. Die verhängten Bußgelder liegen zwischen 100 und 500 Euro. Hier erfahrt ihr mehr zu Wildcamping.

Urlaub am Gardasee und am Lago Maggiore 2021: Die Corona-Regeln

Auch am Lago Maggiore ist ein Sommerurlaub 2021 möglich. Die Regeln für die Reise durch die Schweiz und nach Italien unterscheiden sich allerdings. Was gibt es zu beachten? Hier erfahrt ihr, was für Urlaub am Lago Maggiore gilt.
Für den Gardasee sind die Corona-Regeln (Stand 15.07.2021) entspannt. Was gibt es zu beachten? Alle Infos zum Urlaub am Gardasee – ob Ferienwohnung, Hotel oder auf dem Campingplatz – in Italien, gibt es im folgenden Artikel:

Delta-Variante in Europa: So ist die Lage bei der Corona-Mutation in den Ländern

Reisen und Urlaub sind im Sommer 2021 wieder erlaubt. Doch nun ist die Delta-Variante in vielen beliebten Urlaubsländern auf dem Vormarsch. Ein Überblick.

Quarantäne nach Urlaub: Welche Regeln gelten bei der Rückreise?

Der Urlaub ist vorbei, die Koffer gepackt und ab geht`s nach Hause. Doch was müssen Urlauber bei der Rückreise nach Deutschland beachten? Wo muss man in Quarantäne? Und was gilt für Virusvariantengebiete? Ein Überblick.

Mietwagen in Italien: Preise steigen deutlich

Mietwagen in Urlaubsregionen könnten in der anstehenden Reisesaison deutlich teurer werden. Sowohl Anbieter als auch Vergleichsportale machen entsprechende Anzeichen aus. Mit den aktuellen Lockerungen für den Tourismus in einigen Ländern und Regionen ziehen teilweise schon jetzt die Preise an.
Treiber sind zwei Entwicklungen in der Corona-Krise: Zum einen nimmt die Nachfrage angesichts der beginnenden und erwarteten Corona-Lockerungen und der anstehenden Reisesaison kräftig zu. Zum anderen ist das Angebot begrenzt, weil die Vermieter in der Krise sparen mussten. Die Portale billiger-mietwagen.de und Check24 beobachten bereits ein Anziehen der Preise. Bei billiger-mietwagen.de sieht man die Preise bei Buchungen für Juli und August derzeit um 54 Prozent höher als vor einem Jahr.

Corona und Urlaub: So sind die Regeln in diesen Ländern

In vielen europäischen Ländern ändern sich gerade die Corona-Regeln für Urlaub und Einreise. Was in welchem Urlaubsland gilt:
  • Holland und Niederlande
  • Frankreich
  • Griechenland
  • Dänemark
  • Kroatien
  • Portugal
  • Österreich
  • Spanien