• Ist Urlaub in Kroatien 2021 trotz Corona möglich?
  • Das Land ist vom RKI ab dem 13. Juni nicht mehr als Risikogebiet eingestuft. Mit Ausnahme der Regionen Medimurje und Varazdin. Sie gelten als einfache Risikogebiete.
  • Die Inzidenzwerte in Kroatien sind aktuell unter 50.
  • Welche Corona-Regeln gelten für die Einreise und wie läuft die Rückreise aus Kroatien nach Deutschland?
  • Das Startdatum für den digitalen Impfpass in Deutschland steht fest: Ab Donnerstag, 10. Juni, soll der Impfnachweis erhältlich sein – passend zur Urlaubssaison.
Kroatien erfreut sich bei vielen Touristen aufgrund seiner riesigen Vielfalt großer Beliebtheit: Klippen, klares blaues Wasser, Traumstrände und Natur pur. Egal ob Krka Nationalpark, die Plitvicer Seen, die Region Istrien oder ein Städtetrip nach Dubrovnik oder nach Zadar: Kroatien gehört zu einem der begehrtesten Urlaubsländern in Europa. Camping, Strandurlaub oder entspannte Zeit in einem Ferienhaus mit Freunden sind allerdings aktuell nur unter Auflagen möglich.

Urlaub in Kroatien: Infos in der Übersicht

Das beliebte Urlaubsland rüstet sich ohnehin seit Wochen für die neue Saison, die wichtigsten Infos in der Übersicht über aktuell geltende Regeln:
  • Vollständig Geimpfte, Genesene und aktuell Getestete können in Kroatien Urlaub machen.
  • Ihren Status müssen sie beim Grenzübertritt nachweisen.
  • Auf den Buchungsplattformen ist schon eine Vielzahl an Hotels und Privatunterkünften verfügbar.
  • Im Land selbst gibt es sonst keine Vorrechte für Geimpfte.
  • Restaurants dürfen Gäste auch wieder in ihren Innenbereichen empfangen, ausgenommen Cafés ohne Speisenangebot, die nur draußen bedienen dürfen.
  • Es besteht Maskenpflicht in öffentlichen Innenräumen und draußen überall dort, wo kein Abstand eingehalten werden kann.

Digitaler Impfpass: Urlaub, Gastronomie, Reisen

Passend zur Urlaubssaison startet Die Vergabe des digitalen Impfpasses in Deutschland am Donnerstag, den 10.06.2021. Eine vollständige Corona-Immunisierung soll so einfach und unkompliziert per Handy nachzuweisen sein. Gerade für Reisende ist diese Option praktisch. So müssen Urlauber ihren gelben, analogen Impfpass nicht ständig bei sich tragen. Wo bekomme ich den digitalen Impfpass? Wie funktioniert er? Alle Infos im Überblick gibt es hier.

Corona-Zahlen Kroatien aktuell: Inzidenz, Infektion und Impfung

Die Corona-Zahlen und die Inzidenz in Kroatien sind sehr hoch. So sehen die Fallzahlen zu Inzidenz, Impfung und Infektionen laut Johns-Hopkins-Universität im Detail (Stand: 14.06.2021) aus:
  • 7-Tage-Inzidenz: 24,3
  • Infizierte seit Beginn der Pandemie: 358.563
  • Todesfälle insgesamt: 8132
  • Impfquote (Erstimpfung): 34,14 %
  • Impfquote (vollständig): 16,70 %

RKI Liste Kroatien: Kein Risikogebiet mehr ab 13. Juni

Das RKI stuft ganz Kroatien ab dem 13. Juni nicht mehr als Risikogebiet ein. Die Ausnahme bilden die Regionen Medimurje und Varazdin – sie gelten weiterhin als einfache Risikogebiete. Neben Kroatien werden auch weitere Länder ab dem 13. Juni nicht mehr als Risikogebiet zählen. Mehr Infos gibt es hier.
Ab dem 1. Juli wird es zudem weitere Neuerungen geben. Denn nach mehr als einem Jahr hebt die Bundesregierung die Reisewarnung für touristische Reisen in Corona-Risikogebiete am 1. Juli auf. Das betrifft fast 100 Länder weltweit.

Lockerung der Corona-Regeln in Kroatien: Strände, Handel und Gastronomie geöffnet

In Kroatien sind die Strände bereits wieder geöffnet, man kann also im Meer baden. Hotels und Ferienunterkünfte sind teilweise geöffnet. Der Einzelhandel und die Geschäfte haben zum Einkaufen geöffnet. Restaurants und Cafés empfangen Besucher – aber mit Einschränkungen.
Dubrovnik ist bei Touristen beliebt. Reisen nach Kroatien sind aktuell möglich - doch welche Corona-Regeln sind dabei zu beachten?
Dubrovnik ist bei Touristen beliebt. Reisen nach Kroatien sind aktuell möglich - doch welche Corona-Regeln sind dabei zu beachten?
© Foto: Pixabay

Corona in Kroatien: Buchen von Hotels und Ferienwohnungen ist online möglich

Das beliebte Urlaubsland rüstet sich für die neue Saison. Auf den Buchungsplattformen ist schon eine Vielzahl an Hotels und Privatunterkünften verfügbar. Vollständig Geimpfte, Genesene und aktuell Getestete können in Kroatien Urlaub machen. Ihren Status müssen sie beim Grenzübertritt nachweisen. Im Land selbst gibt es sonst keine Vorrechte für Geimpfte.

Einreisebestimmungen Kroatien: So läuft die Einreise nach Kroatien aktuell

Kroatien regelt die Einreise je nachdem aus welchem Land man einreist. Wer aus einem Land, das auf der grünen Liste der EU steht, einreist, hat keinerlei Einschränkungen. Deutschland ist aktuell noch rot. Damit muss man als Deutscher bei der Einreise eines der folgenden Dokumente vorzeigen:
  • Ein negativer PCR-Test oder Schnelltest, der nicht älter als 48 Stunden ist.
  • Impfbescheinigung, Vorrechte für Geimpfte gibt es nur bei der Einreise.
  • Nachweise über einen negativen PCR-Test und zusätzlich Nachweis über Corona-Impfung mit einer Impfdosis.
Bei der Einreise werden die Kontaktdaten der Reisenden für die Dauer des Aufenthalts in Kroatien registriert. Zur Vermeidung langer Wartezeiten bei einem Grenzübertritt empfiehlt das kroatische Innenministerium, die Kontakt- und Aufenthaltsdaten vorab online zu hinterlegen. Alle aktuell geltenden Regeln fasst die kroatische Regierung auf Deutsch online zusammen.

Corona Regeln Kroatien: Restaurants und Hotels sind geöffnet

Anders als in Deutschland sind Hotels, Ferienwohnungen und Campingplätze in Kroatien geöffnet. Restaurants und Bars sind zumindest in den Außenbereichen offen. Dabei gelten Auflagen. Es besteht Maskenpflicht in öffentlichen Innenräumen und draußen überall dort, wo kein 1,5-Meter-Abstand eingehalten werden kann.
Der Zugang zu den Stränden ist allerdings beschränkt. Der Verkauf von Alkohol ist zwischen 22 und 6 Uhr verboten.

Quarantäne nach Kroatien Urlaub: Was gilt bei der Rückreise nach Deutschland

Das bedeutet, nicht nur die Regeln für die Einreise nach Kroatien, sondern auch die für die Rückreise nach Deutschland sind zu beachten. Für Urlaubsrückkehrer und andere Einreisende nach Deutschland gelten bundesweit einheitliche Corona-Regeln gelten. Vollständig Geimpfte und Genesene brauchen weder Tests, noch müssen sie in Quarantäne – außer, man kommt aus einem Gebiet mit neuen, ansteckenderen Virusvarianten. Auch Nicht-Geimpfte können mit einem negativen Test die Quarantäne umgehen, wenn sie aus einem Risikogebiet mit höheren Infektionszahlen kommen. Dafür muss man aktiv belegen, dass man negativ getestet ist. Das geht auch durch das Hochladen eines Nachweises bei der digitalen Einreiseanmeldung. Möglich sind Schnelltests, die nicht älter als 48 Stunden sind, oder maximal 72 Stunden alte PCR-Tests.

Urlaub auf den kroatischen Inseln: Was ist zu brachten?

Sollte das Infektionsgeschehen auf den kroatischen Inseln ansteigen, müssen Reisende damit rechnen, dass Brücken- und Fährverbindungen kurzfristig stark eingeschränkt werden und ein Verlassen bzw. Betreten der Inseln nicht möglich ist. Dies kann zu erheblichen Verzögerungen der An- bzw. Abreise führen.

Airport Memmingen: Kroatische Städte Zadar und Zagreb werden bald angeflogen

Die Liste der angeflogenen Ziele des Flughafens Memmingen wächst. Nach aktuellen Pressemitteilungen werden die Städte Zagreb und Zadar in den kommenden Monaten angeflogen. Wegen der Pandemie waren zahlreiche Flugverbindungen ausgesetzt worden. Neben den kroatischen Städten feiern weitere Destinationen ihr Comeback!

Corona und Urlaub: So sind die Regeln in diesen Ländern

In vielen europäischen Ländern ändern sich gerade die Corona-Regeln für Urlaub und Einreise. Was wo gilt:
  • Holland und Niederlande
  • Frankreich
  • Griechenland
  • Dänemark
  • Italien
  • Spanien

Camping in Kroatien: Wildcampen ist in Kroatien verboten

Wildcampen ist in Kroatien wie in den meisten anderen Ländern Europas verboten. Vor allem in Touristengebieten, an der Küste oder in Nationalparks wird regelmäßig kontrolliert und Strafen von bis zu 400 Euro drohen.