Der Vollmond im Juni 2021 steht an und wird zum dritten Mal in Folge ein besonderes Phänomen am Firmament sein. Nach dem pinken Mond im April und dem Blutmond im Mai folgt jetzt der dritte und letzte Supermond in diesem Jahr. Der sogenannte Erdbeermond ist allerdings etwas weniger ausgeprägt, dennoch dürfte er außergewöhnlich groß am Himmel leuchten.
Was ist ein Supermond überhaupt? Wann ist der Supermond? Warum heißt er im Juni Erdbeermond? Wie weit ist der Mond von der Erde entfernt? Die Antworten findet ihr in dieser Übersicht.

Wann ist Supermond Juni 2021? Datum und Uhrzeit

In diesem Jahr gibt es insgesamt drei sogenannte Supermonde. Zwei sind bereits vorbei, der dritte folgt Ende Juni.
Alle Supermond-Termine samt Uhrzeit im Überblick:
  • 27. April 2021 um 5:33 Uhr
  • 26. Mai 2021 um 13:14 Uhr
  • 24. Juni 2021 um 20:39 Uhr

Was ist ein Supermond?

Man spricht von einem Supermond, wenn sich der Mond in der Vollmondphase im oder nahe beim erdnächsten Punkt seiner Umlaufbahn um die Erde befindet. Ursache dafür ist die elliptische Umlaufbahn. Der Mond rotiert nämlich nicht kreismäßig um die Erde. Somit ist er mal weiter und mal näher an der Erde. Wenn der Mond so nahe an der Erde und gleichzeitig ein Vollmond ist, spricht man vom Supermond.

Vollmond im Juni 2021 ist ein Erdbeermond

Der Vollmond im Juni 2021 ist nicht nur ein Supermond, er wird auch als Erdbeermond bezeichnet. Das hängt tatsächlich weniger mit der Tatsache zusammen, dass es ein Supermond ist: Jeder Vollmond im Juni wird so genannt. Der Name soll ursprünglich von einer indigenen amerikanischen Bevölkerungsgruppe stammen. Zudem ist es naheliegend, dass der Juni eben die Erntezeit der Erdbeeren ist.
Wer jetzt darauf hofft, dass der Erdbeermond auch rot leuchtet, wird leider enttäuscht: Wie schon beim pinken Mond und Blutmond hat der Name nichts oder nur wenig mit der Farbe des Mondes zu tun – lediglich beim Auf- und Untergang könnte er leicht gerötet sein.
Youtube

Youtube Erdbeermond im Juni

Supermond 2021: Entfernung vom Mond zur Erde entscheidend

Warum scheint der Monat manchmal größer zu sein? Den Grund erklärt Sven Melchert, der Vorsitzende der Vereinigung der Sternfreunde: Für eine Runde um die Erde benötigt der Mond ca. 27 Tage, dabei schwankt aber die Entfernung wegen der elliptischen Umlaufbahn zwischen 356.400 und 406.700 Kilometern. Da Vollmond alle 29,5 Tage sei, falle der Abstand jeden Monat anders aus. Um als Supermond zu gelten, muss sich der Vollmond mindestens auf 367.600 Kilometer nähern.
Die Entfernung des Supermondes zur Erde in diesem Jahr im Überblick:
  • 27. April 2021 – ca. 357.400 Kilometer
  • 26. Mai 2021 – ca. 357.300 Kilometer
  • 24. Juni 2021 – ca. 360.000 Kilometer

Fakten zum Mond

Wie groß ist der Mond? Wie weit ist er durchschnittlich von der Erde entfernt? Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt gibt die Antworten.
  • Masse: 7,3483 x 1022 kg
  • Mittlerer Radius: 1737,5 km
  • durchschnittliche Dichte: 3341 kg/m3
  • Rotationsperiode: 27,32 Tage
  • Orbitalperiode: 27,32 Tage
  • durchschnittliche Entfernung von der Erde: 384.400 km