Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bundespräsident
Steinmeier warnt vor negativen Folgen neuer Technologien

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besucht das deutsch-chinesische Berufsbildungszentrum für Industriemechanik und Mechatronik «Man Sum».
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besucht das deutsch-chinesische Berufsbildungszentrum für Industriemechanik und Mechatronik «Man Sum». © Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa
dpa-infocom / 06.12.2018, 11:39 Uhr
Foshan (dpa) Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat bei seinem Staatsbesuch in China vor negativen Auswirkungen der technologischen Entwicklungen gewarnt.

«Machen wir uns überflüssig, oder sorgt die künstliche Intelligenz dafür, dass das Leben besser und angenehmer wird?», fragte Steinmeier am Donnerstag bei einer Diskussion mit deutschen und chinesischen Unternehmern in der «Robotation Academy» der südchinesischen Stadt Foshan.

Auch zur Zukunft des autonomen Fahrens warf Steinmeier Fragen auf: «Wie verhindern wir, dass aus den riesigen Datenmengen Überwachungsprozesse generiert werden?» Auch der enorme Energieverbrauch durch die Datenspeicherung müsse bedacht werden.

Die Antworten der chinesischen Gesprächspartner waren eher beschwichtigend. Eric Zhou vom Technologie-Konzern Huawei warb für die Zukunft eines «intelligent phone». Bald würden Smartphones ihre Nutzer besser verstehen. «Sie analysieren Schwächen, Vorlieben, Hobbys.»

Inhaltlicher Schwerpunkt des sechstägigen Staatsbesuchs Steinmeiers sind die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Folgen von Digitalisierung und künstlicher Intelligenz. In einer Rede vor Studenten der Universität von Sichuan am Freitag dürfte der Bundespräsident auch die Lage der Menschenrechte in China ansprechen. In der Hauptstadt Peking trifft er zum Abschluss der Reise am Montag mit Staatspräsident Xi Jinping zusammen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG